Herzensarbeit togge

Fühlen lernen, Bewusstheit entwickeln, sich entfalten!

mit Anne-Katrin Koch
Härkingen

Anne-Katrin Koch

Anne-Katrin Koch

Entwickeln Sie emotionale Intelligenz!

Körperzentrierte Herzensarbeit

In der Körperzentrierten Herzensarbeit geht es darum, positive wie negative Gefühle bewusst zu fühlen und zu integrieren, anstatt sie entweder zu verdrängen oder von ihnen überflutet zu werden. Alle Gefühle dürfen sein und bekommen einen Platz in unserem Herzen (Wesenskern). So belasten sie unseren Körper nicht mehr mit Verspannungen und Krankheiten, sondern führen uns zu Frieden, Stille und Gelassenheit.

Was bist Du für ein Liebestyp?

5 Fragen,
ein persönliches Feedback

Kurzanalyse Frauen Männer

Newsletter:

Tipps für den Alltag

15. November 2022

Eigentlich fühle ich mich oft einsam….

Hast du dich auch schon einsam gefühlt? Ich schon! Wann fühltest du dich in deiner Beziehung einsam?

Einsamkeit ist einerseits weit verbreitet und andererseits paradoxerweise ein Tabu in unserer Gesellschaft.

Es fällt uns leichter über Geld oder über Sex zu sprechen – obwohl auch das emotional beladen ist – oder sogar darüber, kein Geld oder keinen Sex zu haben.

Zuzugeben, dass ich mich einsam fühle – das tut weh. Damit ist oft auch Scham verbunden. Denn: Warum bin ich denn einsam? Weil mich niemand mag? Weil ich zu wenig witzig, zu wenig unterhaltsam, zu wenig erfolgreich, zu wenig liebevoll bin? Weil ich zu wenig gut aussehe, zu alt bin, zu introvertiert, zu wenig anziehend für andere?
Details
13. Oktober 2022

Soll ich kämpfen und fordern oder resignieren?

Ich erinnere mich an eine Zeit vor vielen Jahren, als ich mit meinem Mann immer wieder die gleichen, zermürbenden Diskussionen hatte. Ich weiss nicht einmal mehr, worum es ging und das ist auch egal. Jedenfalls fühlte ich mich unendlich müde und dachte so für mich:  «Ich kann einfach nicht mehr. Ich mag nicht mehr.»

Ich fragte mich: «Was genau magst du nicht mehr? Was ist es denn, was dich so erschöpft?»
Details
22. August 2022

«Es läuft nicht so, wie ich möchte!»

Wenn wir eine Auseinandersetzung haben mit unserem Partner, mit unseren Kindern, Freunden, Eltern, etc. dann deshalb, weil etwas nicht so läuft, wie wir es gerne hätten.

Ist etwas falsch, schlimm oder schlecht an einer Auseinandersetzung? Grundsätzlich nicht, denn wir sind verschieden, wir sehen die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln, verknüpfen sie mit verschiedenen Erfahrungen, Gefühlen und inneren Bildern.

Das scheint oft unvereinbar zu sein. Wenn wir näher hinschauen, merken wir, dass wir gar nicht so weit weg voneinander sind, wie es vielleicht an der Oberfläche scheinen mag. Denn tief innen wollen wir alle das Gleiche: Uns geliebt und verstanden fühlen.
Details
Alle Tipps ansehen
Newsletter anmelden