Herzensarbeit togge

Fühlen lernen, Bewusstheit entwickeln, sich entfalten!

mit Anne-Katrin Koch
Härkingen

Anne-Katrin Koch

Anne-Katrin Koch

Entwickeln Sie emotionale Intelligenz!

Körperzentrierte Herzensarbeit

In der Körperzentrierten Herzensarbeit geht es darum, positive wie negative Gefühle bewusst zu fühlen und zu integrieren, anstatt sie entweder zu verdrängen oder von ihnen überflutet zu werden. Alle Gefühle dürfen sein und bekommen einen Platz in unserem Herzen (Wesenskern). So belasten sie unseren Körper nicht mehr mit Verspannungen und Krankheiten, sondern führen uns zu Frieden, Stille und Gelassenheit.

Was bist Du für ein Liebestyp?

5 Fragen,
ein persönliches Feedback

Kurzanalyse Frauen Männer

Newsletter:

Tipps für den Alltag

30. April 2022

«Sorge bitte dafür, dass ich nicht mehr wütend auf dich bin!»

Vor einigen Jahren kam einmal ein Paar zu mir, da hat mir der Mann gleich beim ersten Gespräch wortreich erklärt, warum er immer wieder wütend auf seine Frau ist und zu ihr gewandt meinte er dann, dass sie doch das bitte endlich ändern solle. Er sei ja nur wütend, weil sie dies und jenes Verhalten zeige und ansonsten wäre er doch eigentlich ein friedlicher Mensch.

Diese und andere Aussagen sind für die meisten von uns verständlich und nachvollziehbar.

«Wenn er seine Sachen nicht herumliegen liesse, wäre ich auch weniger genervt!» «Wenn sie etwas pünktlicher und besser organisiert wäre, würde ich mich weniger ärgern!» «Wenn sie mich mehr berühren und küssen würde, käme ich früher nach Hause!»

«Wenn er mir besser zuhören und mich auch mal wertschätzen würde, hätte ich mehr Lust auf Sex!»
Details
8. März 2022

Man kann auch mit Leichtigkeit leben….

Es mag nur schwer vorstellbar sein, dass es möglich ist, auch in Leichtigkeit zu leben. Gerade jetzt – wo eine weltumspannende Krise die andere jagt.

Wenn du «der Welt da draussen» helfen möchtest, was trägt mehr zu Heilung und Hoffnung bei: Wenn du Liebe, Zuversicht und Leichtigkeit um dich herum verbreitest (und in dieser Stimmung evt. auch ganz konkrete Hilfsleistungen vornimmst), oder wenn du in Angst, Schrecken und Lähmung stecken bleibst und an den Lippen der einseitig Bericht erstattenden Medien hängst?

Das einzige, was wir selber kontrollieren und steuern können, sind unsere eigenen Gedanken. Aus unseren Gedanken entstehen unsere Gefühle, aus den Gefühlen entsteht unsere Motivation und aus der Motivation schliesslich unser Handeln. Das Handeln erzeugt Resultate, die wiederum unsere Gedanken beeinflussen.
Details
15. Januar 2022

Wann stirbst du?

Oder anders gefragt: Wie alt möchtest du werden? Lass eine Zahl in deinem Kopf auftauchen! 80? 90? 100?
Es gibt Menschen, die sich dieser Frage ganz verweigern und sagen, dass wir das ja sowieso nicht selber zu bestimmen haben…. Darauf will ich nicht hinaus.
Wenn in dir eine Zahl für dein Sterbealter auftaucht, 80, 90, 100, 110, dann dauert es wahrscheinlich noch einige Jahre oder sogar eine richtig lange Zeit, bis es soweit ist.
Die Frage stellt sich jetzt: Womit möchtest du diese dir verbleibende Zeit füllen? Was möchtest du noch alles tun? Und vor allem: Wer möchtest du sein? Welcher Mann, welche Frau möchtest du wirklich sein und werden in diesen langen Jahren, die dir (hoffentlich) noch bleiben? Möchtest du genau so weitermachen wie bisher? Oder gibt es Aspekte, Qualitäten in dir, die zur Entfaltung drängen und Unruhe in dir stiften?
Details
Alle Tipps ansehen
Newsletter anmelden