Herzensarbeit togge

Fühlen lernen, Bewusstheit entwickeln, sich entfalten!

mit Anne-Katrin Koch Egerkingen     Anne-Katrin Koch

Anne-Katrin Koch

Entwickeln Sie emotionale Intelligenz!

Körperzentrierte Herzensarbeit

In der Körperzentrierten Herzensarbeit geht es darum, positive wie negative Gefühle bewusst zu fühlen und zu integrieren, anstatt sie entweder zu verdrängen oder von ihnen überflutet zu werden. Alle Gefühle dürfen sein und bekommen einen Platz in unserem Herzen (Wesenskern). So belasten sie unseren Körper nicht mehr mit Verspannungen und Krankheiten, sondern führen uns zu Frieden, Stille und Gelassenheit.

Was bist Du für ein Liebestyp?

5 Fragen,
ein persönliches Feedback

Kurzanalyse Frauen Männer

Newsletter:

Tipps für den Alltag

12. April 2017

Humor ist – auch für Beziehungen – die beste Medizin!

Seit 21 Jahren bin ich nun mit meinem Mann zusammen und ich bin sicher, ohne Humor hätten wir diese lange Zeit als Paar nicht überlebt.

Ohne Humor werden die Unterschiede zwischen uns zu unüberwindlichen Mauern.
Ohne Humor werden die immer gleichen Macken des andern zur Nervensäge.
Ohne Humor drohen wir in Krisenzeiten unterzugehen.
Ohne Humor werden wir für uns selbst und für den andern öde.
Details
1. Februar 2017

Machst du dir Sorgen?

Ja, natürlich mache ich mir Sorgen! Es wäre ja wahnsinnig, sich keine Sorgen zu machen!

In unserer Gesellschaft ist es so normal und auch hoch angesehen, sich Sorgen zu machen. Wenn wir uns Sorgen machen, erhalten wir Mitgefühl, Sympathie („dir geht es gleich wie mir – das beruhigt mich“), aber auch Mitleid ( „Gott sei Dank geht es mir nicht so schlecht wie dir“). Es ist einfach normal, sich Sorgen zu machen und eher komisch, wenn wir es nicht tun...

Wir können uns über alles Sorgen machen: Wir können befürchten, dass unsere Beziehung auseinanderbricht oder nie so wird, wie wir sie uns wünschen. Wir können uns über unsere Gesundheit, übers Geld, über unsere Kinder, Eltern oder Nachbarn Sorgen machen, oder auch über das Weltgeschehen, über Donald Trump, über Terrorismus...
Details
1. Januar 2017

Ich und Du – Neubeginn in einer alt gewordenen Liebe

Kann eine Liebe überhaupt alt werden? Ich glaube, die Liebe als Gefühl, die Liebe als innere Haltung, kann nicht alt werden. Sie fühlt sich immer jung und neu an, sonst ist es keine Liebe mehr... Die Beziehung jedoch kann sich sehr wohl alt anfühlen. Im positiven, wie auch im negativen Sinn.

In einer in die Jahre gekommenen Beziehung sind oft zwei Hauptaspekte wirksam: Einerseits ist manchmal durch das gemeinsam Erlebte und Durchgestandene eine tiefe Vertrautheit und Freundschaft da und andererseits sind oft Abnützungserscheinungen spürbar: „Wie oft habe ich das schon gehört?“ „Wie oft habe ich jenes schon gesagt?“ „Wie oft hat mich dieses schon genervt“ „Wann wird es endlich besser?...“
Details
Alle Tipps ansehen
Newsletter anmelden