Herzensarbeit togge

Paarberatung

„Rote Knöpfe sind zum Drücken da…“

Unsere Muster haben dermassen ineinander gegriffen, dass wir uns total verhakt haben, und wir nach knapp 5 Jahren als Paar wirklich an einem Punkt waren, wo alles zu viel war. Wir drehten uns im Kreis und unsere Beziehung wurde zum traurigen Machtkampf. Jeder meinte seine „Rechte“ einfordern zu müssen und keiner gewährte dem anderen mehr etwas, ohne gleichzeitig etwas dafür einzufordern, oder es zumindest dem andern danach vorzuhalten. Keiner wollte auf den anderen mehr zugehen. Zu gross waren der Stolz und die Verletztheit bei jedem von uns. Es wurde wirklich sehr anstrengend und die Freude aneinander, die Liebe, blieb immer mehr auf der Strecke. Mit der Zeit sah ich nur noch die schlechten Seiten an ihm und all die wunderbaren, einmaligen und wertvollen, positiven Eigenschaften, in die ich mich verliebt hatte, verblassten mehr und mehr. Ich fühlte mich nur noch verletzt und und sehr, sehr unverstanden.

Trotz allem wussten wir zum Glück, dass wir uns nicht aufgeben wollten und suchten uns Hilfe. Diese fanden wir bei Anne-Katrin.
Sie hat uns auf eine eigentlich sehr einfache und schnörklelose Art und Weise dabei unterstützt, voneinander abzulassen und wieder zu uns selbst zu finden. Sie bat uns darum unsere Gefühle genau zu spüren und herauszufinden, was sie VON UNS benötigen. Klingt anfangs vielleicht etwas ungewöhnlich. Geredet hatten wir allerdings bisher genug über unsere Probleme und dies ja eher mit mässigem Erfolg, darum haben wir uns nun fürs Fühlen entschieden ☺

Wir haben also Gefühle sortiert, gespürt und kennengelernt und für mich sehr wichtig, das Thema „Schuld“ vom Tisch geschafft, in dem jeder von uns die Verantwortung für seine eigenen Gefühle und die damit verbundenen Reaktionen übernommen hat.
Wir durften verstehen, dass wir gegenseitig immer wieder rote Knöpfe bei uns gedrückt haben, die jedes Mal unwahrscheinlich viel Schmerz ausgelöst haben. Soviel Schmerz, dass wir beinahe daran zerbrochen wären. Es entstanden unschöne Konflikte und Auseinandersetzungen, die sich immer und immer wiederholten und sich tief in unsere Herzen brannten.

Der Auslöser für den Schmerz, der „Drücker“, war sehr wohl jeweils der Partner. Die Ursache, respektive das Gefühl, dass dabei hochkommt aber, liegt bereits in jedem von uns selber verborgen und möchte eigentlich nur erkannt werden.Sonst gäbe es den roten Knopf nicht, der immer und immer wieder gedrückt wird. Davon bin ich heute mehr denn je überzeugt.

Ich möchte behaupten, dass jetzt, nach Abschluss unserer Arbeit, wo ich mich intensiv mit meinen „Baustellen“ beschäftigt habe, diese Knöpfe bei mir kaum mehr gedrückt werden. Und wenn doch, dann halte ich inne bevor ich anfange zu Kämpfen und kümmere mich möglichst selbst darum…

Es war eine wunderbare Arbeit und eine schöne Reise zu mir selbst, die ich nur jedem empfehlen kann. Ich fühle mich meinem Schatz verbundener denn je und bin mir selber näher denn je.

Herzlichen Dank Anne-Katrin für Deine Begleitung auf unserem Weg.
Jennifer G., 31 Jahre




Mehr

Trennungsverarbeitung

Mit Deiner Hilfe konnte ich unsere Trennung emotional verarbeiten. Ich war ein Kopfmensch und meinen Gefühlen ohnmächtig ausgeliefert. Dies hat sich geändert; neben dem Denken habe ich eine weitere Instanz in mir entdeckt: MEIN HERZ! Die fünf Sitzungen waren ein Schlüssel zu mir selbst – herzlichen Dank! Bernhard
Mehr

Achtsam fühlen lernen

Liebe Anne-Katrin
Ich fand die Sitzungen bei dir sehr angenehm und wohltuend. Ich habe dich als sehr gute Zuhörerin erlebt und es war nie etwas falsch, was ich sagte, fühlte, durchlebte. Alles durfte sein, wie es ist. Es gab keine Kritik. Ich fühlte mich sehr angenommen mit allem was ich bin, wie ich bin, was ich fühle. Das war sehr schön und dafür danke ich dir ganz herzlich! Was ich auch als angenehm empfunden habe, war, dass du auch manchmal von dir selbst erzählt hast, von deinen eigenen Themen. Es gab mir das gute Gefühl, verstanden zu werden.
Ganz herzlichen Dank für deine Begleitung!
Daniela

Mehr

Trauerarbeit

...Auch darf ich mit der Herzensarbeit erleben, wie sich zum Beispiel eine Schwere des Gefühls der Trauer wandeln kann in eine gewisse Leichtigkeit, wenn ich der Trauer die Willkommenspforte meines Herzens öffne und sie einlade, vorerst einmal da zu sein, bevor ich zu spüren beginne, was sie jetzt gerade braucht, dass sie aber auch wieder geht, wenn ich ihr das Besuchsrecht gewährt habe und ich ihre Botschaft verstanden habe...
Mehr

Seminare

"Der Krafttag für Frauen war für mich Krafttanken pur. Ich fühlte mich von Anfang an wunderbar aufgehoben in dem von Anne-Katrin liebevoll gehaltenen Raum. Ihre Präsenz hat mich beeindruckt. Die Übungen brachten mich in Verbindung zu mir und zu anderen Frauen und zu meiner Freude. Von Herzen DANKE!" E. R.
Mehr

Newsletter

Liebe Anne-Kathrin
Ich wollte dir gerne sagen, wie schön es ist und wie gut es jeweils tut, deinen Newsletter zu lesen. Danke für deine Offenheit, so viel Persönliches mitzuteilen und dass du mir so die Chance gibst zu lernen und zu erkennen.
Alles Liebe
Esther

Mehr